Publication Auswirkungen elektromagnetischer Felder von Handys auf die Schilddrüse und Hormone im Gehirn bei Rattus norvegicus: Analyse der Schilddrüsenfunktion, der reaktiven Sauerstoffspezies und von Monocarboxylat-Transporter 8

Découvrez tous les publications

Publication - Santé

Zufry H, Rudijanto A, Soeatmadji DW, et al.

In dieser Studie bewerteten die Autoren die potenziellen Auswirkungen der von Handys herkommenden elektromagnetischen Felder (EMF) auf die Schilddrüsenfunktion, die reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) und die Konzentration von Monocarboxylat-Transporter 8 (MCT8). Die Schilddrüse ist eine Drüse, die Teil des endokrinen Systems ist und die Hormone ausscheidet. Diese Drüse regelt eine ganze Reihe von Funktionen im menschlichen Körper (Herzfrequenz, Entwicklung des menschlichen Körpers, Metabolismus, usw.). Reaktive Sauerstoffspezies (ROS) werden normalerweise während der Funktion der Zellen und als Reaktion auf Umgebungsstress (Temperatur, Infektionen, Verletzungen, usw.) im Körper erzeugt. Bei einem Zuviel können diese ROS zu so genanntem oxidativem Stress führen, was ein Ungleichgewicht zwischen der Erzeugung von ROS und den antioxidativen Verteidigungsmechanismen des Körpers ist. Oxidativer Stress kann gesunde Zellen und Gewebe im Körper beschädigen. MCT8 ist ein Protein, das Schilddrüsenhormone in Zellen kommen lässt, so dass sie ihren Ziel erreichen können und ihre Funktion ausüben können. Dieses Protein wird in der Hypophyse gemessen, einer Drüse an der Unterseite des Gehirns, die sich durch die Ausscheidung von TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon), an der Regulierung der Schilddrüse beteiligt. Die Regulierung der Schilddrüse umfasst deren Anregung oder Hemmung, um optimale Niveaus von Schilddrüsenhormonen im Blut aufrechtzuerhalten und so zur guten Funktion des Körpers beizutragen.

Für ihre Untersuchung exponierten die Autoren 40 Ratten EMF auf 1800 MHz, die von zwei kommunizierenden Handys gesendet wurden. Die Autoren verteilten diese Ratten in vier Gruppen: drei (für eine verschiedene Dauer) exponierte Gruppen und eine Kontrollgruppe, d.h. nicht EMF exponiert. Die Konzentrationen der verschiedenen, mit der Schilddrüsenfunktion zusammenhängenden Hormone und eines Moleküls, das die Bildung von ROS verursachen kann, Malondialdehyd, wurden im Blut (Serum) analysiert. Auch die MCT8-Konzentration im Gehirn der Ratten wurde gemessen.

Die von den Forschern beobachteten Ergebnisse zeigten im Vergleich mit der Kontrollgruppe eine signifikante Abnahme der mit der Schilddrüsenfunktion zusammenhängenden Hormone, die nach Exposition der Ratten gegenüber EMF auf 1800 MHz im Blut gemessen wurden. Eine Zunahme des mit der ROS-Bildung zusammenhängenden Moleküls und eine Abnahme von MCT8 wurden nach der Exposition gegenüber EMF beobachtet. Den Autoren nach stellt sich aus ihren Ergebnissen heraus, dass die Exposition gegenüber von den Handys herkommenden EMF auf 1800 MHz schädliche Auswirkungen auf die Schilddrüsenfunktion hat.

Obwohl die Autoren eine Kontrollgruppe von Tieren benutzten, was dafür wichtig ist, zu garantieren, dass es keine Auswirkungen infolge anderer Parameter des Experiments gibt, ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass diese Studie einige methodologische Einschränkungen hat. In dieser Studie fehlen verschiedene Qualitätskriterien. Das angewandte Expositionssystem ist nämlich nicht gediegen wegen der fehlenden Kontrolle der EMF-Quantität, der die Ratten tatsächlich exponiert worden sind. Außerdem ist die Temperatur der Tiere nicht kontrolliert worden. Dies ist problematisch, denn eine Temperaturschwankung zum Beispiel könnte auch eine Rolle in der Hormonausscheidung spielen. Darüber hinaus wurden die Tests nicht blind durchgeführt, d.h. ohne dass die Forscher wussten, ob die Ratten exponiert oder nicht exponiert waren. So hätte eine wichtige Einschränkung beseitigt werden können, nämlich den, sogar unerwünschten, Einfluss des Forschers auf die Ergebnisse.

Die Schlussfolgerung ist, dass die Einschränkungen dieser Studie es nicht ermöglichen, Schlussfolgerungen zu der Auswirkung der von Handys herkommenden elektromagnetischen Felder auf die menschliche Gesundheit zu ziehen.